logotype

Ernst J. Schmidlechner

Ich erblickte 1958 in Innsbruck das Licht der Welt.

Bereits in frühester Jugend entdeckte ich das Wort als Mittel des Ausdrucks. Aus dieser Zeit stammen auch die ersten Gedichte.

»Themen liefert der Alltag genug, warum soll man Gedichte oder tief hintergründige Handlungen erfinden?« lautet meine Devise, und so sind auch meine Mitteilungen geradlinig, nüchtern und ohne »kitschige« Verzierungen.

»Jedes Gedicht ist eine eigenständige kleine Geschichte«, meine ich, »und wenn der Leser darin seine eigenen Gedanken wieder erkennt, dann ist es mir gelungen, zu erzählen, was ich wollte.«

Wer ist online

Aktuell sind 18 Gäste und keine Mitglieder online

Login